"Glaube nicht nur dem Augenschein."

Die Welt verändern und kein Quäntchen weniger ist das selbsternannte Ziel der hoffentlich-dann-irgend-wann-bald-Kult-Band Terraforming.

Keiner Rallmund und Darf Jeder schreinen wie die Muezine all Jene herbei die genug von der modernen Gesellschaft haben, genug von Konsumwahn und unterdrückter Menschlichkeit. Sie laden einen jeden, zu einem rauschendem Fest ein, dem Dionysos gleich, nur eben mit Bier statt mit Wein. Dann halten sie solang ihre Messe ab bis die Meute vor der Bühne, gleich dem Volk von Theben, trunken und dem Wahn nahe, seine wirklich wahre Existenz begreift. Wer dieses Spektakel nur ein einziges mal miterleben durfte, wer durch das Büchsenbier getauft wurde weiss wovon ich spreche. Ein Konzert gleicht einem Besuch in der Erweckungskirche. Es wird die Welt in eurem Herzen verformen. Es wird ein neues Ich erschaffen, ein besseres Ich.

Eine einzigartige Soundkulisse aus der Höllenschmiede des Hephaistos trägt euer Bewusstsein rhythmisch in die Anderswelt. Wenn dann, während die Bässe euer Rückradmark massieren, der grosse feuerspuckende Pan auftaucht, oder auf der Bühne grossvisuelle Zaubertricks im geiste Houdinis aufgeführt werden denkt ihr, ihr seid im Olymp. (Oder halt im Hades je nach dem was euch erhebt)

Keiner und Jeder werden natürlich von einem bunten Heer an Mänaden und Satyren begleitet, mit denen sie gemeinsam das verrückte Spektakel am Leben erhalten. Namen wie Anke Feuchtet, Dj Imperatörchen, Aale Sneida oder Miss MandyPeggy sind vor der Bühne in aller Munde. Keiner weiss wo sie als nächstes auftauchen werden um mit Tanz und Tant eure Geister zu beglücken und eure Seelen zu erquicken. Aber wo immer es sein wird, dort wird kein Auge trocken und kein Bier ungetrunken bleiben. Also treibt euch in dunklen Ecken herum, in kleinen Spilunken, dann trefft ihr sie vielleicht einmal und werdet erweckt, so wie ich.

 

Ein Anonymer Fan von

TERRAFORMING